Navigation

Dr. Johannes Jüde zu internationalem State-Building im Irak und Post-Konflikt-Staatsbildungsprozessen in Afrika

Dr. Johannes Jüde nimmt vom 6. bis 9. April an der jährlichen Konferenz der International Studies Association (ISA) „ISA 2021 Annual Convention – Globalization, Regionalism and Nationalism: Contending Forces in World Politics” teil. Er präsentiert dort seine aktuellen Forschungsprojekte in zwei Vorträgen und ist Diskutant in einem Symposium für Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Seine Vorträge befassen sich mit internationalem State-Building im Irak und Post-Konflikt-Staatsbildungsprozessen in Afrika.