Navigation

Archiv

Hier werden in Kürze Beiträge, Publikationen, Gastdozenturen etc. eingepflegt, welche länger als ca. 3 Jahre zurückliegen.

 

  • 1958 Geboren in Bonn
  • 1979-1985 Studium der Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften, Anglistik und Hispanistik in Bonn, Paris, Philadelphia und Washington (1979/80: Fulbright-Stipendiat)
  • 1985 Magister Universität Bonn
  • 1989 Promotion Universität Bonn
  • 1996 Habilitation im Fach Politische Wisssenschaft an der Universität Bonn
  • 1985-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag (Abgeordnetenbüro)
  • 1989-1994 Wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Politische Wissenschaft der Universität Bonn (Lehrstuhl Professor Dr. Hans-Peter Schwarz)
  • 1995/96 Forschungsstipendiat des German Marshall Fund of the United States (Washington)
  • 1996 Vertretung einer Professur an der Universität Trier
  • 1997 Mitarbeiter in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik und Privatdozent an der Universität Bonn
  • 1998-2002 Programmdirektor des Postgraduiertenkollegs „European Studies“ am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) der Universität Bonn sowie Privatdozent an der Universität Bonn
  • Seit 1999 Gastdozenturen in Antwerpen, Brügge, Budapest, Bonn (ZEI), Mailand, Birmingham, London, Wien, Tübingen, Washington und Moskau
  • 2002-2003 Gastprofessor am Center for Transatlantic Relations an der Johns Hopkins-University in Washington, D.C
  • Seit 4/2003 Professor für Internationale Politik an der Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2/2007 – 8/2007 Public Scholar am Woodrow Wilson Center for International Scholars, Washington, D.C, USA
    derzeit Gastdozent am Collège d`Europe in Brügge & Natolin (Warschau), am Zentrum für Europäische Integrationsforschung in Bonn, der Universität Innsbruck, sowie der Universität Zürich
  • 9/2016 – 5/2017 Senior Fellow beim German Marshall Fund sowie die Teilnahme an der „Transatlantic Academy“ während dem Wintersemester 2016/2017 in Washington, D.C

Kurz-CV Prof. Stefan Fröhlich (English)

  • Vorsitzender der Auswahlkommission für deutsche Studierende in Brügge (Europäische Bewegung, Berlin)
  • Senior Fellow am Zentrum für Europäische Integrationsforschung der Universität Bonn
  • Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft
  • Ranke-Gesellschaft
  • Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
  • Arbeitskreis Europäische Integration
  • Deutsche Atlantische Gesellschaft (Vorstand)
  • Advisory Board, the Harris German/Dartmouth Distinguished Visiting Professorship at Dartmouth College
  • Beirat des Kölner Forums für Internationale Beziehungen und
    Sicherheitspolitik (KFIBS)
  • Mitglied des Direktoriums des Instituts für europäische Politik (Berlin)

US-Präsident Barack Obama in Deutschland

Am 24. und 25. April 2016 wird Prof. Dr. Stefan Fröhlich den Deutschland-Besuch des US-Präsidenten Barack Obama zur Eröffnung der Hannover Messe für den Fernsehsender PHOENIX kommentieren.

Auf dem YouTube-Kanal des Fernsehsenders PHOENIX sind dazu Aufzeichnungen unter folgenden Links zu finden:

Talking Transatlantic

Am 8. April findet in Berlin eine von der Professur für Internationale Beziehungen an der FAU (Prof. Dr. Stefan Fröhlich) und Prof. G John Ikenberry von der Woodrow Wilson School of Public & International Affairs an der Princeton University veranstaltete Konferenz zum Thema „Talking Transatlantic – Dialogue and Partnership in a Global Context“ statt. Prof. Fröhlich wird dabei bei dieser von der Deutschen Atlantischen Gesellschaft, der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Hanns-Seidel-Stiftung unterstützten Veranstaltung eine Podiumsdiskussion zu „Security for Europe without fear of Russia“ leiten.

 

G7-Gipfel

Am 7. und 8. Juni 2015 wird Prof. Dr. Stefan Fröhlich den G7-Gipfel in Elmau für die Fernsehsender PHOENIX/ZDF vom Pressezentrum in Garmisch-Partenkirchen aus kommentieren.

Auf dem YouTube-Kanal des Fernsehsenders PHOENIX sind dazu Aufzeichnungen unter folgenden Links zu finden:

 

November-Dezember-Januar 2012/13: Gastdozentur

am Collège d`Europe in Brügge & Natolin (Warschau), am Zentrum für Europäische Integrationsforschung in Bonn, sowie der Universität Innsbruck

November 2012: Gastkommentare in verschiedenen Rundfunk und Fernsehanstalten

Beobachtung und Analyse der US-Päsidentschaftswahl 2012 durch Prof. Dr. Fröhlich

Oktober 2012: Vortragsreihe in den USA

Vortragsreihe in den Vereinigten Staaten:  Harvard (Boston), American Council on Germany (Chicago), Dartmouth College (New Hampshire)

 

Archiv

Prof. Fröhlich in Foreign Affairs

Auf der Homepage von Foreign Affairs ist ein Artikel u.a. von Prof. Dr. Stefan Fröhlich mit dem Titel „NATO’s Northern Alliance“ erschienen.

Prof. Fröhlich in European Foreign Affairs Review

In der Ausgabe September 2016 der European Foreign Affairs Review ist ein Artikel von Prof. Dr. Stefan Fröhlich zum Thema „Transatlantic Leadership in a Multipolar World: The EU Perspective“ erschienen. Weiterführende Informationen sind unter diesem Link zu finden.

 

Transatlantic Academy

Im kommenden Wintersemester 2016/17 wird Prof. Dr. Stefan Fröhlich an der „Transatlantic Academy“ teilnehmen und in Washington, DC zum Thema “Germany and the United States in the 21st Century” forschen. Weiterführende Informationen zur Transatlantic Academy und dem diesjährigen Forschungsprojekt sind unter diesem Link zu finden.