Navigation

E-Learning-Projekt „How to read and write“ gestartet

Zur Unterstützung der Digitalisierung im Lehramtsstudium Politik und Gesellschaft an der FAU startet zum Ende der Vorlesungszeit 2020 das BMBF-geförderte E-Learning-Projekt „How to read and write“ am Institut für Politische Wissenschaft und am Institut für Soziologie.

Die Kompetenzen des wissenschaftlichen Arbeitens und insbesondere Lesens sind beständige Desiderate am Beginn der fachwissenschaftlichen Ausbildung (nicht nur) von Lehramtsstudierenden. Besonders in einem interdisziplinären Fach wie der Sozialkunde bzw. dem Bachelorstudiengang Politik und Gesellschaft sind dies essentielle Fertigkeiten. Zur Fortentwicklung der Digitalisierung im Studium wird daher seit Sommer 2020 unter der Leitung von Dr. Ronald Staples und Dr. Alexander Kruska ein E-Learning-Kurs für die Online-Studienplattform StudOn aufgebaut, in welchem beide Kompetenzen studienbegleitend erworben werden können.

Im Vordergrund steht die interdisziplinäre Verknüpfung der beteiligten Fachwissenschaften der Politikwissenschaft und der Soziologie, das systematische Lesen von Fachliteratur und die Rahmenbedingungen wissenschaftlichen Arbeitens. Die Digitalisierung der Lehre bietet dabei die Chance, die Eigenverantwortung für den Lernerfolg bei den Studierenden durch den Einsatz digitaler Selbstlerneinheiten auf zeitgemäße Weise zu stärken, bei gleichzeitiger Individualisierung und Flexibilisierung des studienbegleitenden Lernens. Das Projekt knüpft an die Infrastruktur digitaler Lehre an der FAU an, erweitert das Curriculum des Studiengangs erstmals auf dem Feld digitaler Bildung und bildet eine Grundlage bilden für den weiteren Ausbau von E-Lehrinhalten.

Das Projekt „How to read and write“ wird im Rahmen des Projektes Qualität in Studium und Lehre an der FAU („QuiS“) der FAU, Teilprojekt (TP 08) „QuiS Digitalisierung in der Lehre“ unter dem Förderkennzeichen 01PL17017 im Förderprogramm Qualitätspakt Lehre (QPL) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

 

Weitere Informationen

Dr. Alexander Kruska
alexander.kruska@fau.de

 

Links: