Austeritätsforschung von Dr. Griebel wird von der ETI gefördert