Navigation

Populismus und Brexit – Beitrag mit Erik Vollmann und Tim Griebel untersucht Twitter-Diskurse während der Europawahl 2019

Anti-Brexit protest sign, Creative Commons BY-SA 2.0 license, copyright Sam Saunders

Als gesamteuropäisches Krisenphänomen prägte der Brexit auch den Europawahlkampf 2019. Dabei wurde jenseits der politischen Bühne auch auf Twitter rege gestritten. Ein neuer interdisziplinärer Aufsatz mit Erik Vollmann und Tim Griebel führt kulturwissenschaftliche, korpuslinguistische und politologische Ansätze zusammen.

Der Beitrag von Christoph Adrian, Philipp Heinrich, Tim Griebel und Erik Vollmann gibt Erkenntnisse zu gemeinsamen und divergierenden Diskursmustern im britischen, deutschen und französischen Twitterdiskurs zum Brexit während der letzten Europawahl. Zwar gibt es pro- und antieuropäische Populismen, trotz der Europäisierung der Thematik fungiert Twitter hier allerdings eher als Echokammer nationaler Öffentlichkeiten.

Einzusehen ist der Beitrag bei Springer VS.