Seminar

 Austerität im Vereinigten Königreich. Eine interdisziplinäre Medienanalyse

Das Seminar möchte mit Blick auf das Phänomen Austerität die Fähigkeit zur kritischen Reflexion unterschiedlicher (in den Medien vermittelten) sozialer Konstruktionen und deren sprachlichen wie auch visuellen Facetten stärken. Gleichzeitig sollen auch Kompetenzen im Bereich des interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt werden. Hierzu ist es zwingend notwendig, die Unterschiede zwischen verschiedenen disziplinaren, (meta-)theoretischen und methodischen Zugängen und deren Integrationsmöglichkeiten fassen zu können.

Zielgruppe des Seminars, das bis zu 25 Bachelor-Studierende aufnehmen kann, sind a) Studierende aus dem Bereich der Politikwissenschaft, b) Studierende aus dem Bereich der weiteren beteiligten Fächer (siehe Univis) und Studierende, die Schlüsselqualifikationen erwerben wollen.

Nähere Information zum Projekt finden sich in der Infobroschüre oder im Univis. Am Seminar interessierte Kolleg_Innen und Studierende können sich jederzeit unter tim.griebel@fau.de melden. Wir freuen uns sehr auf Sie!

Gefördert von: Innovationsfonds Lehre

Zeitraum: 2017-2018

Fördersumme:  € 6.200

Projektteam: Dr. Tim Griebel, Prof. Dr. Stefan Evert, Sophie-Marie Himmler (studentische Hilfskraft)