Seiteninterne Suche

Tobias Zumbrägel, M.A.

Tobias Zumbrägel, M.A.

  • Tätigkeit: Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Organisation: Institut für Politische Wissenschaft
  • Abteilung: Lehrstuhl für Politik und Gesellschaft des Nahen Ostens
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22072
  • E-Mail: tobias.zumbraegel@fau.de
  • Adresse:
    Bismarckstraße 8
    91054 Erlangen
    Raum 2.105
  • Sprechzeiten: Sprechzeiten:
    Jede Woche Di, 13:00 - 14:00, Raum 2.105,

Tobias Zumbrägel absolvierte ein Studium der Islamwissenschaften und Geschichte an der Universität zu Köln, Abschluss B.A. mit dem Thema „Der dritte arabisch-israelische Krieg 1967: Gamal Abd an-Nasir zwischen politischem Kalkül und Handlungszwang“ – ausgezeichnet mit dem Fakultätspreis der philosophischen Fakultät 2013. Anschließend studierte er im Joint-Master Programm “Comparative & Middle East Politics and Society“ an der Eberhard Karls Universität Tübingen und der Amerikanischen Universität Kairo, Abschluss M.A. mit dem Thema “Qatar’s Search for a Role in Environmental Politics: Branding Strategy or Profound Change?“ (2013-2015). Seit September 2015 Stipendiat der ZEIT-Stiftung und seit März 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Politische Wissenschaft, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg.

  • Klimapolitik und Umweltschutz in der arabischen Welt
  • Persistenz und Transformation autoritärer Regime
  • Internationale Beziehungen im Mittleren und Nahen Osten
  • Länder und Regionen: Irak, Ägypten und die arabischen Golfmonarchien
  • Mitarbeiter im DFG-Projekt „Gravitationszentren autoritärer Herrschaft: eine vergleichende Perspektive auf Förderung und Diffusion autoritärer Herrschaft“ (Universität Hildesheim & Universität Erlangen-Nürnberg , Laufzeit 2015-2018)
  • Dissertation “In Search of New Sources of Legitimacy – the Rise of Environmentalism in Arab Gulf Monarchies” (tentativer Arbeitstitel)
  • Research Fellowship des Gulf Studies Program der Katar Universität, Doha (Februar – März 2017)
  • Research Fellowship am King Faisal Center for Research and Islamic Studies, Riad (November – Dezember 2016)
  • Stipendium des Deutschen Akademischen Auslandsdients (DAAD) im Rahmen des CMEPS Joint Master Programm, Kairo (August-Dezember 2014)
  • Bucerius Pre-Doctoral Scholarship ‚Trajectories of Change‘ der ZEIT-Stiftung (2015-2016)
  • BA-Seminar: Die regionale Außenpolitik der Länder des Golfkooperationsrates seit 1981 (SS 2017)
  • MA-Seminar: Legitimität und Legitimation im Nahen Osten (mit Prof. Dr. Thomas Demmelhuber) (SS 2016)
  • MA-Übung: Klimapolitik als Legitimationsstrategie nahöstlicher Staaten (mit Prof. Dr. Thomas Demmelhuber) (SS 2016)

Artikel

  • „Legitimität und politische Herrschaft: ein historischer Längsschnitt im Lichte der arabischen Umbrüche seit 2011“ (zusammen mit Thomas Demmelhuber), in: Demmelhuber, Paul & Reinkowski (Hg.): Arabellion: vom Aufbruch zum Zerfall einer Region? Leviathan (Sonderheft), Nomos: Baden-Baden 2017, i.E.
  • „The Quest for Green Legitimation: Reconsidering the ‚environmental enthusiasm‘ of the Arab Gulf monarchies“, in: Orient, Vol. 1:58 (2017), pp. 54-59.
  • „Schein oder oder nicht Schein – Vom Umweltsünder zum Klimavorreiter: Meinen es die Golfmonarchien mit ihrer Nachhaltigkeits-Agenda ernst?“, in: EMA-Magazin: Mediterranes, Vol. 1 (2016), pp. 20-23.

Online Veröffentlichungen und Beiträge

 

Vorträge

  • DVPW Sektionstagung: Unlike Twins?! Comparing Autocracies and Democracies (Tübingen, 15. – 17. März 2017). Vortrag im Panel “International Aspects of Authoritarianism” zum Thema: “Regional Organizations as Transmission Belt and Learning Room of Authoritarianism: Comparative Perspectives and Empirical Evidence” (zusammen mit Thomas Demmelhuber, Raphael Peresson & Natalia Afanasyeva).
  • VHS Unteres Pegnitztal (Lauf an der Pegnitz, 11. Januar 2017). Vortrag zum Thema: „Quo vadis? Die arabische Welt sechs Jahre nach den Umbrüchen“.
  • Deutsch-Ägyptische Gesellschaft (Köln, 13. Oktober 2016). Vortrag zum Thema: „Die Sinai-Halbinsel im historischen Kontext – Schlaglichter der Veränderung und Dauerhaftigkeit“.
  • London Middle East Institute, A Centenary Conference SOAS, University of London (London, 12.-13. Oktober 2016). Environmental Challenges in the MENA Region: The Long Road from Conflict to Cooperation. Poster Session zum Thema: “Being green or being seen as green? Fostering Reputation and Legitimacy through climate protection”.
  • Jahreskongress  der  Deutschen  Arbeitsgemeinschaft  Vorderer  Orient, DAVO  (Tübingen,  6.-8.  Oktober 2016). Vortrag im Panel “Generating Support for Authoritarian Rule: Comparative Perspectives II” zum Thema: “The Delusion of being Eco-Friendly: The Arab Gulf Monarchies’ Search for Green Legitimation”.
  • ECPR General Conference 2016 (Prag, 7.-10. September 2016). Vortrag im Panel “Regional Organisations as Transmission Belts of Authoritarian Practices, Ideas and Norms” zum Thema: “Authoritarian Gravity  Centres:  Exploiting  Regional  Organizations  as  Transmission  Belts  and  Learning  Rooms” (zusammen mit Thomas Demmelhuber).
  • FAU  Erlangen-Nürnberg  (Erlangen,  15. Mai 2016). Vortrag im Institutskolloquium des Instituts für Politische Wissenschaft zum Thema: „Authoritarian Gravity Centres“ (zusammen mit Thomas Demmelhuber).
  • Verschiedene Vorträge an Schulen und Hochschulen (Osnabrück, Fürth, Bamberg & Erlangen)
  • Deutsche Arbeitsgemeinschaft Vorderer Orient (DAVO)