Laila Riedmiller

Laila Riedmiller

Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Erasmus-Koordinatorin, Mittelbauvertreterin im Fakultätsrat

Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte

Sprechstunde

Campus Erlangen: Montag, 14.30-15.30 Uhr und Dienstag, 16-17 Uhr. Campus Nürnberg: Mittwoch, 11.30-13 Uhr. Bitte melden Sie sich per Mail oder im Seminar an.


Forschungsinteressen

  • Geschichte und Gegenwart rechten Denkens
  • Antisemitismus und Verschwörungsdenken
  • Wissenschaftskritik und Erkenntnistheorie
  • (radikale) Demokratietheorie(n)
  • Zeitlichkeit
  • Feministische Theorien
  • Religion und religiöser Fundamentalismus
  •  Regionalschwerpunkt: MENA-Region

Promotionsvorhaben

Ideengeschichte des Akzelerationismus (Arbeitstitel)

Curriculum Vitae

  • Seit 12/2022: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte (Prof. Dr. Eva Hausteiner), FAU Erlangen-Nürnberg
  • 07/2022-12/2022: Wissenschaftliche Hilfskraft, Forum Internationale Wissenschaft (FIW) Bonn (Prof. Adrian Hermann und Prof. David Kaldewey)
  • 06/2022 -09/2022: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Passau (Prof. Eva Hausteiner)
  • 09/2021-6/2022: Studentische Hilfskraft, Forum Internationale Wissenschaft (FIW) Bonn, Abteilung für Religions- und Wissenschaftsforschung
  • 06/2021-10/2021: Studentische Hilfskraft, Institut für Politische Theorie und Ideengeschichte, Universität Bonn
  • 04/2019-03/2021 Studentische Hilfskraft bei Engagement Global gGmbH, Bonn
  • 10/2019-05/2022: Masterstudium der Politikwissenschaft, Universität Bonn (Auszeichung  mit dem Gender Studies Prize der Universität Bonn)
  • 10/2019-09/2021: Deutschlandstipendiatin
  • 10/2016-12/2022: Bachelorstudium der Vergleichenden Religionswissenschaft, Philosophie und Arabisch, Universität Bonn
  • 10/2013-5/2019: Bachelorstudium der Politikwissenschaft und Anglistik, Universität Bonn

Publikationen

Monographien

  • Riedmiller, Laila (2023): Geschlechterkonzeptionen im extrem rechten Verschwörungsdenken.Potentiale und Grenzen einer geschlechtsspezifischen Analyse, Wiesbaden: Springer VS.

Aufsätze

  • Riedmiller, Laila (2022): Postdemokratie – Is there No Alternative? Jacques Rancière und Mark Fisher in verbindender Lesart, in: politik und gesellschaft 1/2022, S. 135 – 161.
  • Riedmiller, Laila (2021): Auf der anderen Seite des Bildschirms. Eine studentische Perspektive auf die hier vorgestellten Konzepte digitaler Lehre, in: Hermann, Adrian (Hg.): Experimente mit digitaler Lehre, S.145 – 151.
  • Riedmiller, Laila (2020): Von idealistischen Männern und Wölfen. Der türkische Ultranationalismus in Deutschland und sein Verhältnis zu Islam und Männlichkeit, in: politik und gesellschaft 2/2020, S. 7 – 32.

Rezensionen und Tagungsberichte

  • Riedmiller, Laila (2023): Immanuel Kant, der verkannte Radikaldemokrat? [Rezension des Buches Anfangsgründe der Volkssouveränität: Immanuel Kants ‚Staatsrecht‘ in der ‚Metaphysik der Sitten‘, von M. Welsch]. ZPTh – Zeitschrift für Politische Theorie, 14(1), 155-159.
  • Riedmiller, Laila (2023): Über die Situiertheit gesellschaftlicher Krisendiagnosen. Kongresssplitter zum Theoriekongress in Bremen, theorieblog.de
  • Riedmiller, Laila (2023): Die (Un-)Möglichkeit eines progressiven Naturbegriffs. Kongresssplitter zum Theoriekongress in Bremen,  theorieblog.de

Vorträge und Podien

  • 26.10.2022: Vortrag „Genderismus, Verweichlichung und der angebliche Große Austausch“, AStA der Universität Bonn.
  • 28.06.2022: Roundtable „Teaching the Study of Religion Beyond the Pandemic: Digital and Analog Experiments“ auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Religions (EASR), Cork (Irland).
  • 27.06.2022: Vortrag „The German ‚New Right‘ and their attitude towards religion“ auf der Jahrestagung der European Association for the Study of Religions (EASR), Cork (Irland).
  • 23.10.2019: Podiumsdiskussion „Mehr Schein als Sein? Geschlechtergerechtigkeit in internationalen Organisationen“, ausgerichtet vom International Office der Universität Bonn und dem DGVN-Landesverband NRW.
  • 06.12.2018: Podiumsdiskussion: Zukunft der Menschenrechte – Zukunft der Frauen?, ausgerichtet von IWE und DRZE Bonn.

Lehrveranstaltungen

  • Universalismus versus Partikularismus – ein unvereinbarer Gegensatz? (Proseminar BA, WiSe 2023/24, FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Ökologie, Umwelt- und Naturschutz als Themen des politischen Denkens (Proseminar BA, SoSe 2023, FAU Erlangen-Nürnberg, gemeinsam mit Tobias Adler-Bartels)
  • Religion als Thema der Politischen Theorie und Ideengeschichte (Proseminar BA, SoSe 2023, FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Feministisches politisches Denken – Eine Einführung (Proseminar BA, WiSe 2022/23, FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Feministische Theorie – Eine Einführung (Proseminar BA, SoSe 2022, Universität Passau)