Navigation

Was will China im UN-Menschenrechtsrat? Neuer Artikel von Prof. Kinzelbach erschienen

Der Wiedereinzug der Volksrepublik China in den UN-Menschenrechtsrat (HRC) zementiert ein autokratisches Projekt: Beijing verfolgt schon lange keine defensive Strategie mehr, sondern ist bestrebt, das internationale Menschenrechtssystem bis zur Unkenntlichkeit zu verändern.

Der neue Artikel von Prof. Kinzelbach mit dem Titel „Was will China im UN-Menschenrechtsrat?“ ist in der Zeitschrift für die Vereinten Nationen und ihre Sonderorganisationen 6/2020 erschienen. Online kann der Artikel kostenpflichtig auf der Homepage der Zeitschrift abgerufen werden, die Druckversion ist in unserer Institutsbibliothek einsehbar.